abnehmen.net

Übungen gegen Hüftspeck

Übungen gegen Hüftspeck findet man zuhauf auf diversen Internetplattformen. Allerdings sind nicht alle Übungen gleichermaßen geeignet, um gegen den Hüftspeck ins Felde zu ziehen. Bevor man gegen den Hüftspeck in den Kampf zieht, sollte man sich einige Zusammenhänge vor Augen führen. Hüftspeck besteht in erster Linie aus Fettreserven, die sich unserer Körper in den letzten Jahren vorsorglich angelegt hat. Hüftspeck entsteht, wenn einem Kalorienverbrauch eine höhere Kalorienzufuhr gegenüber steht – im Allgemeinen spricht man dann von einer positiven Energiebilanz.

Bei einer negativen Energiebilanz kann der Körper seinen Energiebedarf nicht mehr aus den Nahrungsbestandteilen decken. Er ist gezwungen, seine Körperreserven unter anderem den Hüftspeck anzuzapfen. Das ist das Ziel eines jeden, der abnehmen möchte.

Gezielter Muskelaufbau und Ausdauertraining helfen gegen Hüftspeck

Leider können wir nicht wie beim Muskeltraining gezielt abnehmen – es gibt keine lokale Fettverbrennung. Der Organismus des Menschen nimmt nach seinen eigenen Regeln ab – welche Körperregion zuerst der Fettverbrennung zum Opfer fällt, bestimmt ein genetisches Programm, das nicht unserem Willen untersteht. Zwei Dinge können wir gegen Hüftspeck tun. Wir müssen unseren Körper auf abnehmen programmieren.

Ernährung und Sport heißen die Zauberworte, die uns beim Kampf gegen den Hüftspeck gute Dienste leisten. Mit einer ausgewogenen und vollwertigen Ernährung drosseln wir die Zufuhr an Kalorien und ernähren uns zudem gesund. Sport dreht an der anderen Stellschraube der Energiebilanz, dem Kalorienverbrauch. Je mehr wir uns bewegen, um so höher fällt dieser aus und um so „negativer“ gestaltet sich die Energiebilanz. Nicht jeder Sport bietet sich für das Abnehmen an. Jede Sportart stellt andere physische und psychische Anforderungen an den jeweiligen Sportler.

Auch das Wirken des Energiestoffwechsels ist oft verschieden. So gibt es Sportarten, bei denen der Körper seine Energie vorzugsweise aus den Kohlenhydraten der Nahrung oder seiner körpereigenen Speicher gewinnt. Andere Sportarten wie der Langstreckenlauf oder das Radfahren basieren auf dem so genannten aeroben Stoffwechsel. Bei dieser Form der Energiebereitstellung beansprucht der Organismus im großen Maße den Fettstoffwechsel.

Nicht jeder Sport ist gleichermaßen in der Lage, die Fettverbrennung zu aktivieren. Aber auch dann, wenn alle Parameter stimmen, haben wir nicht die absolute Sicherheit, dass unserer Körper gegen den Hüftspeck rebelliert. Spezielle isolierte Übungen gegen den Hüftspeck gibt es in dem Sinne nicht. Mit einzelnen Kraft- oder Dehnungsübungen können wir die Region vielleicht straffen oder kräftigen, abnehmen werden wir nur durch die einzelnen Übungen nicht. Nur ein ganzheitliches Zusammenwirken von Ernährung und Sport ermöglicht es uns, gegen den Hüftspeck vorzugehen.