abnehmen.net

Vollkornprodukte

Vollkornprodukte sind ja in aller Munde. Das sie gesunder sind als ihre Brüder aus weißem Mehl weiß jedes Kind. Aber warum ist das so? Vollkornprodukte bestehen wie der Name schon sagt, aus vollem Korn.

Normalerweise werden bei der Herstellung von Mehl die Getreidekörner von Schale und Keimling befreit. Bei Vollkornprodukten bleibt das Korn in seinem ursprünglichen Zustand – und das macht das Vollkorn auch so gesund. Denn in der Schale oder Kleie, wie der Fachmann sagt, stecken lebensnotwendige Nährstoffe. Neben Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien sind es besonders die essenziellen Fettsäuren, die Vollkornprodukte so gesund machen. Unterteilt werden die Fettsäuren in ungesättigte und gesättigte Fettsäuren. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer unterschiedlichen Bindungsstruktur in den Kohlenstoffatomen. Beiden Formen werden gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Sie liefern eine Menge Energie unterstützen das Immunsystem und beugen Herzkrankheiten und Depressionen vor.

Vollkornprodukte helfen beim gesund Abnehmen

Im Allgemeinen rangieren die gesättigten Fettsäuren noch vor ihren ungesättigten Pendant, da diese insbesondere den Cholesterinspiegel negativ beeinflussen können. Aber Vollkornprodukte sind nicht nur gesund – sie können auch beim Abnehmen helfen. Und gegenüber chemischen Schlankheitspillen und Abführmitteln kann man mit dem vollen Korn vor allem eines: Gesund abnehmen.

Gesund abnehmen kann man vor allem aufgrund des hohen natürlichen Anteils an Ballaststoffen. Die wirken nämlich im Zuge einer Diät auf mehreren Ebenen. Ballaststoffe sorgen dafür, dass der Speisebrei seine Verweildauer im Magen erhöht. Das zieht den positiven Effekt nach sich, dass uns der Hunger wesentlich später überfällt. Eine andere positive Funktion ist der regelmäßige Stuhlgang.

Bei einer Diät sind Vollkornprodukte hilfreich

Gerade bei einer Diät ist dieser nämlich unentbehrlich, um insbesondere die Endprodukte des Stoffwechsels zu bereinigen. Dazu kommt es, weil Ballaststoffe im untereren Darm aufquellen und dadurch das gesamte Volumen des Stuhles erhöhen. Dies wiederum bewirkt einen größeren Druck auf die Innenwände des Darmes und regt dadurch dessen Tätigkeit an.

Und noch eine Eigenschaft wissen Teilnehmer einer Diät zu schätzen. Der hohe Stärke-Gehalt des Getreides führt zu einem geringeren Ansteigen des Blutzuckerspiegels. Um komplexere Kohlenhydrate aufzuspalten, benötigt der Körper mehr Zeit. Dieses mehr an Zeit lässt den Blutzucker langsamer Ansteigen und auch wieder abfallen. Das Positive: Das Hungergefühl bleibt aus oder wird zumindest stark gedämpft.

Vollkornprodukte sollten nicht fehlen, wenn man vor allem gesund abnehmen möchte. Allerdings sollte sich jeder vor Augen führen, dass Vollkornprodukte allein noch keine ausgewogene und vollwertige Ernährung ausmachen. Auch sollte jede bewusste Ernährungsumstellung mit einem Bewegungsprogramm kombiniert werden, um die Effektivität zu erhöhen. Gesund abnehmen erfordert mehr als nur ein oder zwei Nahrungsmittel auf dem täglichen Ernährungsplan zu etablieren.