abnehmen.net

Warum sind Kalorien zum Abnehmen wichtig?

Kalorien sind ein Maß für die Energiemenge die Lebensmittel und Getränke unserem Körper liefern. Egal ob getrunken oder gegessen: Nehmen wir zu viele Kalorien zu uns, nehmen wir zu. Zum Abnehmen müssen wir weniger essen als wir benötigen. Doch was bedeutet das im Detail? 

Damit unser Körper funktioniert, benötigt er Energie. Im Durchschnitt benötigt ein Erwachsener circa 2.000 kcal pro Tag, Frauen etwas weniger, Männer etwas mehr. Wie viel Kalorien genau benötigt werden, ist individuell verschieden, abhängig von Aktivität, Größe, Gewicht, Alter und Geschlecht und wird am besten mittels eines Kalorienrechners bestimmt.

Alles was wir essen, aber auch was wir trinken, liefert dem Körper Energie in Form von Kalorien. Dabei werden Limonaden und andere Süßgetränke häufig als „leere“ Kalorien bezeichnet, was bedeutet, dass sie zwar Kalorien liefern aber keinen Nährwert besitzen.

Die Bedeutung der Kalorien zu verstehen ist sehr wichtig, wenn man Abnehmen möchte. Denn nur wenn die Kalorienbilanz negativ ist, wir also weniger essen als wir eigentlich benötigen, können wir auch das Gewicht reduzieren. Dabei, so zeigten Studien, ist es egal ob bei einer Diät die Kalorien aus Fett (Low Fett Diäten) oder aus Kohlenhydraten (Low Carb Diäten wie die Atkins Diät) reduziert werden.

Kalorien stecken in allen Nährstoffen, jedoch in unterschiedlicher Menge:

  • Kohlenhydrate: 4 kcal / Gramm
  • Eiweiße: 4 kcal / Gramm
  • Fette: 9 kcal / Gramm
  • Alkohol: 7 kcal / Gramm

Wie werden überflüssige Kalorien zu Fett?

Jeder hat seine individuell ganz spezielle Kalorienmenge. Die benötigt der Körper, um seine Funktionen wie Atmung und Stoffwechsel aufrecht zu erhalten. Werden dem Körper mehr Kalorien zugeführt als er benötigt, muss er diese irgendwo lagern. Und das tut er, indem er alles was zuviel ist, in Fett umwandelt und in den Fettzellen einlagert. Die Fettzellen haben nämliche die Eigenschaft, dass sie sich um das Hundertfache ausdehnen können.

Benötigt eine Frau beispielsweise 1.800 kcal pro Tag, isst und trinkt aber 2.800 kcal, so werden die überflüssigen 1.000 kcal in Fett umgewandelt und gespeichert. Sie nimmt zu. Da 7.000 kcal circa einem Kilo Körperfett entsprechen, addieren sich die 1.000 Kalorien täglich zu viel nach einer Woche auf knapp ein Kilo mehr auf der Waage.

Kalorien sparen und abnehmen

Genauso wie das Zunehmen, so funktioniert auch das Abnehmen. Nur eben in die andere Richtung. Nun sollte unsere 1.800 kcal Frau aber nicht radikal ihre täglichen Kalorien reduzieren und auch auf keinen Fall damit beginnen, einfach gar nichts mehr zu essen.

Denn immerhin muss der Körper weiterhin mit einer Grundmenge an Kalorien (Grundumsatz) versorgt werden damit er funktionieren kann. Experten würden ihr zum gesunden Abnehmen eine tägliche Kalorienmenge von ca. 1.200 kcal empfehlen. So kann sie langsam ihr Gewicht reduzieren, ohne ihren Körper einem Mangel auszusetzen.

Beim Abnehmen kann es darum oft schon helfen, einfach die kalorienreichen Getränke wie Limonaden, Säfte oder Alkohol wegzulassen und mehr Sport zu treiben. Denn Sport aktiviert die Fettverbrennung und lässt überflüssige Kilos schmelzen. Wer pro Tag circa 500 kcal einspart, der kann im Laufe einer Woche bereits ein halbes Kilo abnehmen! Ein gesunder und von Experten empfohlener Gewichtsverlust.

Beim Abnehmen gilt es also, etwas Geduld zu haben, schließlich kamen die Pfunde ja auch nicht über Nacht. Übrigens: Mit diesen Tipps wird euch das Abnehmen leicht gemacht!