abnehmen.net

Was ist Fettzellen Entleerung?

Die Fettzellenentleerung der Schauspielerin Katerina Jacob war in der ZDF TV Sendung von Markus Lanz ein Thema. Was genau ist eine Fettzellen Entleerung und wie wird diese Behandlung zum Abnehmen und schlank werden durchgeführt?

In diversen TV-Sendungen erklärt die Schauspielerin Katerina Jacob die Fettzellenentleerung ähnlich wie das Ausdrücken eines Pickels: Mit einem Ultraschall oder „Schwellen“ Gerät wird das Fett aus den Fettzellen geschoben. Somit sind die Fettzellen entleert und man ist sofort um einige Zentimeter schlanker.

Das Körperfett, dass bei der Fettzellen Entleerung mittels Ultraschall aus der Fettzelle gedrückt wird, scheidet der Körper angeblich „ganz normal“ aus. Nach einer solchen Fettzellen-Behandlung sollte man nur leichte Kost und viel Wasser zu sich nehmen, damit sich die entleerte Fettzelle nicht erneut füllt.

Wie funktioniert die Fettzellenentleerung?

Zugegeben: Diese Beschreibung der Fettzellen Entleerung hört sich nicht gerade medizinisch glaubwürdig an. Wie also funktioniert die Fettzellenentleerung genau? Die Firma “Body Point” bietet eine solche Fettzellenentleerung an, die gegen Fettpolster und Cellulites helfen soll.

Mit einem Schallwellengerät wird über die Problemzonen wie Bauch, Oberschenkel oder Po gestrichen. Durch den Ultraschall lösen sich angeblich freie Lipide (Fette) und werden über das Lymphsystem abgebaut.

Warum Fettzellen Entleerung funktionieren soll?

Im Gegensatz zu anderen Ultraschallgeräten, soll das bei der Fettzellen Entleerung genutzte Gerät weitaus mehr Leistung haben: Normale Ultraschallgeräte können nur über eine Dauer von 300 bis 500 Millisekunden ein stabiles Ultraschallsignal generieren. Die bei der Fettzellenentleerung benutzten Ultraschallgeräte können bis zu 2500 Sekunden ein Ultraschallsignal erzeugen.

Diese lange Dauer des Ultraschalls bringt die Fettzelle angeblich dazu, dass diese „ausgedrückt“ wird beziehungsweise implodiert. Das Fett in der Fettzelle wird freigesetzt und über das Lymphsystem des Körpers abtransportiert und ausgeschieden.

Kann diese Fettzellenentleerung möglich sein oder ist alles nur Geldmacherei?

In der plastischen Chirurgie gibt es viele Möglichkeiten der Fettabsaugung. Bei der Ultraschall-asisstierten Liposuction zum Beispiel, wird ebenfalls – wie der Name suggeriert – auf den Ultraschall zurückgegriffen. Hierbei werden die Fettzellen unter der Haut mit einer Flüssigkeit (Spritze) aufgeweicht. Dann wird eine Ultraschall-Sonde eingeführt, die die aufgeweichten Fettzellen implodieren lässt. Der Unterschied zur Fettzellen-Entleerung: Die implodierten, entleerten Fettzellen werden abgesaugt. Sie sind danach weg und das Fett ist nicht mehr im Körper.

Diese Ultraschall Fettabsaugung hat sich bewährt und gilt als sehr schonend. Trotzdem sind dabei Spritzen und ein Einschnitt zum Einführen der Ultraschallsonde und des Absauggeräts nötig. Bei der Fettzellen Entleerung ist die Anwendung ausschließlich äußerlich. Die Fettzellen werden zum Implodieren gebracht. Das Fett wird danach jedoch nicht abgesaugt, sondern der Körper muss es selbst abtransportieren.

Da stellt sich die Frage: Wenn das Fett „ausgedrückt“ aber immer noch im Körper ist, kann es dann nicht erneut zur Bildung von Fettzellen kommen? Ja natürlich, denn das Fett ist immer noch da. Und wenn der Körper überschüssiges Fett im Körper (im Blutkreislauf) hat, dann wird dieses Fett auch wieder eingelagert.Deswegen wird zusätzlich zur Fettzellen Entleerung eine Diät verordnet. Damit das Fett, was im Körper nun frei ist nicht erneut in die Fettzellen wandert. Inwieweit das funktioniert, ist abhängig von der Disziplin des Behandelten. Prinzipiell kann jedoch festgehalten werden: Die Fettzellen Entleerung ist schonender als die Ultraschall-Fettabsaugung, doch die “klassische” Fettabsaugung ist bewährt und macht wirklich schlank. Bei der Fettzellen Entleerung ist man für einen optimalen Schlank-Erfolg darauf angewiesen, zusätzlich eine Diät einzuhalten.