abnehmen.net

Was kann Aloe Vera?

Die Aloe Vera, auch „die Göttin der tausend Wunder“ genannt, wurde in jüngster Zeit, fast weltweit als universelle Heilpflanze wieder entdeckt.

Bereits im Mittelalter zählte sie zu den wichtigsten Heilpflanzen überhaupt. Mittlerweile sind etwa 160 verschiedene Wirkstoffe in der Aloe Vera nachgewiesen. Für den bekanntesten Wirkstoff, das Acemannan, konnte in einigen Studien eine immunstimulierende Wirkung nachgewiesen werden.

Die enthaltenen Antrachinone der Aloe Vera wirken nachweislich abführend. Allerdings empfiehlt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte höchstens eine zweiwöchige Einnahme von Aloe-Extrakten als Abführmittel, bis mögliche Nebenwirkungen dieser Wirkstoffe genauer erforscht sind.

Nach heutigem Wissensstand ist die Aloe Vera zwar kein Wunderheilmittel bei schwerwiegenden Erkrankungen, sie kann die Hausapotheke dennoch sehr hilfreich bereichern: zum Beispiel bei kleineren Wunden, Sonnenbrand, rauer und empfindlicher Haut oder auch bei Insektenstichen. Neben dem Wirkstoff Acemannan enthält die Aloe Vera verschiedene Fettsäuren und Polysaccharide, die entzündungshemmend wirken.

Da die Wirkstoffe in den äußeren älteren Blättern der Aloe Vera am stärksten konzentriert sind, können Verbrennungen, Schürfwunden und andere kleinere Verletzungen schnell und direkt mit einem abgeschnittenen Aloe Vera -Blatt behandelt werden. Hierfür am besten die etwas ledrige Außenhaut des Aloe Vera Blattes großzügig abschneiden und das reine Gel auf die entsprechende Hautstelle legen.

Aloe Vera Pflanzen kann man im Gartenfachgeschäft kaufen.