abnehmen.net

Weiche Haut

„Du hast eine Haut wie ein Babypopo“ – ein Kompliment, das sich viele Menschen wünschen. Weiche und schöne Haut, wer hätte die nicht gern? Ähnlich wie bei unseren Haaren und Nägeln, sind wir auch bei unser Haut größtenteils davon abhängig, was uns in die sprichwörtliche Wiege gelegt wurde.

Weiche und schöne Haut ist im starken Maße von genetischen Faktoren abhängig. Trotzdem gibt es eine Reihe von Maßnahmen, die Einfluss auf das Aussehen unserer Haut nehmen. Wer weiche Haut haben möchte, sollte großes Augenmerk vor allem auf die Ernährung legen. Bei der Ernährung werden oft die Weichen für eine schöne Haut gestellt.

Ganz wichtig ist es für weiche Haut, dass sie mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird. Denn wenn unser Körper einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf hat, deckt er diesen zuerst, indem er der Haut Wasser entzieht. Damit es erst gar nicht zu einer solchen Mangelsituation kommt, sollte man ausreichend und regelmäßig trinken. Als Faustregel gelten für einen Erwachsenen zwei Liter Wasser Tag. Dieser Kalkulation sollten auch bei Nahrungsmitteln Rechnung tragen, die unserem Körper und damit auch unserer Haut das Wasser entziehen.

Weiche Haut durch gesunde Ernährung

Aber nicht nur Wasser braucht unsere Haut, damit sie eine weiche und gesunde Oberfläche erhält. So sind es besonders Vitamine und Mineralien, die unsere Haut zu voller Stärke und ganzem Glanz verhelfen. Besonders wichtig für die Haut sind die Vitamine A und E, die sich vermehrt in Obst, Gemüse und Vollkornprodukten befinden.

Noch stärker wird der Zusammenhang zwischen weicher Haut, wenn man den Mineralien-Haushalt unter die Lupe nimmt. So können Mediziner sogar anhand des Hautbildes erkennen, welche Mineralien zu wenig zur Verfügung stehen. Essentiell für weiche und gesunde Haut sind Zink, Magnesium und Eisen. Besonders Vegetarier müssen sich verstärkt mit einem Eisen- und Zinkmangel auseinander setzen, weil sie auf den größten Lieferanten Fleisch verzichten. Auch die Zufuhr von Fetten sollte bei der Ernährung nicht außer acht gelassen werden, wenn man auf eine weiche und gesunde Haut abzielt. So sind es besonders die Omega-3-Fettsäuren, die unserer Haut die nötige Frische geben. Die darin enthaltene Linolsäure wirkt schuppiger und rauher Haut entgegen.

Wer weiche und gesunde Haut sein eigen nennen möchte, sollte zudem auf einen übermäßigen Zuckerkonsum verzichten. Studien bei Kindern konnten nachweisen, dass besonders die Personen stärker unter schlechter Haut und Akne zu leiden haben, deren Ernährung stark von Zucker und Fetten geprägt ist.