abnehmen.net

Wenig essen, lang leben

Klingt nicht sehr attraktiv, ist aber definitiv so. Eine Kalorienrestriktion verlängert das Leben, das haben Forscher schon vor langer Zeit herausgefunden.

Durch weniger Nahrung senkt man den Energieumsatz und steigert die Lebenserwartung. Es gibt bereits seit 1935 Untersuchungen darüber, dass eine verminderte Kalorienaufnahmedie Lebensspanne bei Nagetieren verlängert: Mäuse, die eine Diät mit 50 Prozent weniger Kalorienbei gleich hohem Protein-, Vitamin- und Mineralstoffgehalt erhielten, lebten bis zu einem Drittel länger als die normal ernährten Mäuse. 

Gesund abnehmen|istockphoto.com/molka|www.istockphoto.com/file_closeup.php?id=3493633 Auch die Entstehung von Krebserkrankungen war bei den leicht unterernährten Mäusen signifikant seltener. Beim Menschen gibt es bisher keine Studien, aber dennoch Erfahrungswerte (z. B. aus Japan), dass Personen, die nur sehr wenig – aber gesund – essen, besonders lange leben.

 

Stoffwechsel passt sich an weniger Essen an: Zellen altern langsamer

Hintergrund ist, dass der Körper sich an die geringere Kalorienzufuhr gewöhnt und seinen Stoffwechsel entsprechend verlangsamt beziehungsweise weniger Energie verbraucht. Ein schneller Stoffwechsel bedeutet auch schnelles Altern.

Jede Nahrungsaufnahme steigert den Energieverbrauch, die aufgenommenen Kalorien müssen ja weiter verarbeitet werden und auch das Verdauungssystem benötigt Energie. Je mehr man isst, desto schneller läuft der Stoffwechsel ab. Gleichzeitig ist auch der Verschleiß und vor allem die Entstehung von freien Radikalen höher, was wiederum die Entstehung von chronischen Erkrankungen begünstigt.

Mittlerweile wurde an Mäusen und einigen anderen Tieren gezeigt, dass eine um 30 bis 50 Prozent verminderte Kalorienaufnahme beispielsweise das Auftreten von Diabetes, Tumoren und Bluthochdruck verzögern oder sogar verhindern kann.

Esst also eher weniger als zuviel, denn das kann euer Leben verlängern. Es schadet nicht, sich anzugewöhnen kleinere Portionen zu essen. Dabei könnt ihr euch ja trotzdem hin und wieder etwas Besonderes und Gutes gönnen. Das verringern der Portionsgrößen ist besonders sinnvoll, da es im Alter immer schwerer wird, das Gewicht zu halten.

Achtet darauf, dem Körper auch bei geringerer Kalorienzufuhr alle notwendigen Vitalstoffe zu geben, wie Vitamine, Mineralien, Proteine und ungesättigte Fettsäuren.

Erfahrt hier mehr zu einer gesunden Ernährung.