abnehmen.net

Wer schlank sein will muss toben!

Kinder sind keine Bewegungsmuffel, nur Langeweile macht sie zu Stubenhockern. Wer ein schlankes und gesundes Kind will, sollte es zum Toben im Freien ermutigen.


Das Toben von Kindern an der frischen Luft ist so natürlich wie ihre Neugier: Kinder brauchen Bewegung und müssen im Spiel der eigenen Phantasie freien Lauf lassen können, dann bleiben sie auch schlank und leiden seltener an Übergewicht. Mit Videospielen und Fernseher werden diese Bedürfnisse jedoch nicht gestillt.

Oft ist zu wenig Bewegung, zu wenig körperliche Herausforderung und zu wenig frische Luft der Grund, warum Kinder schlecht schlafen oder hyperaktiv sind. Ein Kind braucht Bewegung, denn die Muskeln und Knochen befinden sich noch in der Entwicklung. Durch Bewegung wird die Motorik geschult und die Knochen werden gestärkt.

Außerdem muss die durch Nahrung aufgenommene Energie ja irgendwo hin. Im Sitzen und Computerspielen verbrennt kein Kind Energie. Schlanke Kinder toben gern. Übergewichtige Kinder können oder wollen sich oft nicht so viel bewegen. Übergewicht ist aber meist Folge mangelnder Bewegung und nicht Ursache.

Kind-Videospiel-wenig-Bewegung|pixelio.de/Schemmi|www.pixelio.de/details.php?image_id=136717Eine Studie der Burwood Universität in Victoria (Australien) beweist: Kinder, die bei jedem Wetter mindestens drei Stunden wöchentlich draußen spielen und toben, entwickeln weniger Übergewicht als Stubenhocker.

Besonders die Kinder zwischen 10 und 12 Jahren brauchen die Bewegung um schlank und gesund zu bleiben.

 

Schlanke und Gesunde Kinder

Dein Kind bewegt sich nicht gern und hockt lieber in seinem Zimmer? Vielleicht ist es auch schon übergewichtig? Gründe für mangelnde Bewegung im Freien können sein:

  • Keine gleichaltrigen Spielpartner in der Nähe
  • Keine geeigneten Flächen zum Spielen wie Wiesen, Spielplätze, Parks o.ä.
  • Das Kind hart Schmerzen bei Bewegungen
  • Das Kind fühlt sich eventuell ausgegrenzt

Diese und viele andere Gründe können dazu führen, dass Dein Kind sich lieber in sein Zimmer zurückzieht, statt dem natürlichen Drang nach Spielen im Freien nachzukommen. Du solltest zunächst das Gespräch suchen und beobachten, warum Dein Kind nicht gern im Freien spielt.

Dann gilt es eine Lösung zu finden: Ist die Umgebung der Grund für zu wenig Bewegung im Freien, sollte man dem Kind mehrmals wöchentlich eine geeignete Spielumgebung ermöglichen: Sportvereine wie ein Fußballverein oder der Garten von Nachbarn und Freunden sorgen für eine gute Spielumgebung und Spielkameraden.

Wenn Dein Kind keine Spielkameraden, Wiesen und Wälder vor der Tür hat, dann sollte es seinen Bewegungsausgleich in einer Sportgruppe oder einem Sportverein bekommen. Informiere Dich auch über das nachmittägliche Programm in der Schule, über Angebote der ansässigen Vereine im Umkreis.

Vielleicht hat Dein Kind Freunde mit einem Garten, bei denen es mitspielen kann? Frag Dein Kind danach. Auch wenn es umständlich ist, das Kind mehrmals die Woche zum Spielen zu bringen und abzuholen:

Wenn es nicht anders geht, muss man wohl in den sauren Apfel beißen. Das ist jedoch das Beste für die Gesundheit und das Wohlbefinden Deines Kindes. Erfahre hier, wie man Übergewicht bei Kindern verhindern kann.

 

Diskutiere im Forum: dringene Frage an alle die Kiddies oder jüngere Geschwister haben