abnehmen.net

Wer will schon Gewicht zunehmen?

Ja man glaubt es kaum, aber es gibt Menschen, die wollen Gewicht zunehmen. Ich kann essen was ich will, ich nehme einfach nicht zu – für viele hören sich diese Aussagen wie ein Märchen an.

gewicht-stagniert-abnehmen|istockphoto.com/RASimon|www.istockphoto.com/file_closeup.php?id=5497859Aber dennoch gibt es solche Menschen, die scheinbar über einen Stoffwechsel verfügen, der ständig mit einer höheren Drehzahl arbeitet. Selbst die tägliche Ration Chips oder Schokolade zum Fernsehabendprogramm scheinen hier keine Wirkung zu zeigen – ach, wie beneidenswert.

Auch wenn es abwegig erscheint, aber Sport kann hier helfen. Natürlich kommt es auf die Art und die Intensität der sportlichen Betätigung an.

Gut ist alles, was die Muskeln wachsen lässt. Ein gut dosiertes und auf die Person abgestimmtes Krafttraining, kann dazu führen, dass man an Gewicht zulegt. Manchmal können natürlich auch Krankheiten wie zum Beispiel eine Schilddrüsenüberproduktion die Ursache sein. Dem sollte natürlich im Einzelfall nachgegangen werden.

Nicht weniger Menschen haben mit der tückischen Krankheit Bulimie zu kämpfen. Gewicht zunehmen und Gewicht abnehmen – sie stecken in einem Teufelskreis, aus dem es sehr schwer ist, zu entkommen. Aber auch die Medien gehen nicht gerade verantwortungsvoll mit dem Thema Gewicht um.

Wer kennt sie nicht die Personen, die uns von Großflächepostern oder aus Hochglanzmagazinen anlächeln und das Bild eines perfekten Aussehens suggerieren.

Dass selbst hier kräftig nachgeholfen wurde, wird oft nur am Rande erwähnt – der Bildbearbeitung sei Dank.

Aber sogar Models sind in diesem Wettbewerb mit Aussehen und Gewicht gefangen, den sie ironischerweise durch ihre Arbeit erst füttern. Gewicht zunehmen kann für sie das Karriereende bedeuten. Bis vor wenigen Jahren gab es das Wort Magermodels noch gar nicht.

Aber auch Otto Normalverbraucher möchte besonders im fortgeschrittenen Alter kein Gewicht mehr zunehmen. In der Regel entwickelt sich das Verhältnis mit dem Wort Gewicht bei einem Durchschnittsbürger ähnlich. Im Kindesalter wollen wir eher Gewicht zunehmen, um so möglichst schnell erwachsen zu werden.

Im Teenageralter setzt sich der Eine oder Andere mit dem Thema Gewicht schon kritischer auseinander. Aber auch hier pflegen die meisten Menschen mit ihrem Gewicht trotzdem noch ein geradezu freundschaftliches Verhältnis. So nach dem Motto: Ich tue Dir nicht weh und du tust mir nicht weh.

Der Respekt ist aber schon hier deutlich zu spüren. Spätestens mit Ende 20 erwischt es dann Viele von uns und das elektronische Messgerät, die Waage, weicht nun nur noch selten von unserer Seite. Gewicht zunehmen will nun keiner mehr.

Die nächsten Jahre werden uns viele Diäten begleiten und der tägliche Kampf mit dem schlechten Gewissen, wenn es wieder darum geht, einer kulinarischen Versuchung zu widerstehen.