abnehmen.net

Wie kann ich den Kalorienverbrauch ankurbeln?

Der Schlüssel zum Abnehmen liegt im Kalorienverbrauch: Nur wer mehr Energie verbraucht als er isst, der kann auch sein Gewicht reduzieren. Es gibt drei Wege um abzunehmen: Entweder reduziert man die Kalorienaufnahme durch die Ernährung oder man sorgt dafür, dass der Kalorienverbrauch ansteigt. Beides zusammen sorgt dafür, dass man schnell abnehmen kann.

Die Kalorienaufnahme reduzieren bedeutet, weniger Kalorien zu essen, als der Körper normalerweise, also bei normaler Aktivität und Ruhephasen, verbraucht. Den persönlichen Kalorienverbrauch kann man zum Beispiel mit dem kostenlosen Kalorien-Rechner ausrechnen.

Zu wenig Nahrung senkt Kalorienverbrauch

Man sollte nicht weniger als 1.200 Kalorien (Frauen) bzw. 1.400 bis 1.500 Kalorien (Männer) am Tag essen, denn sonst fängt der Stoffwechsel an, auf Sparflamme zu fahren und der Kalorienverbrauch sinkt Schritt für Schritt. Das wiederum kann zu einer schnellen Gewichtszunahme (Jojo-Effekt) nach der Diät führen.

Um den Kalorienverbrauch zu steigern, sollte man in jedem Falle Sport treiben und sich regelmäßig bewegen und einen aktiven Alltag pflegen. Das heißt konkret: Ausdauersport wie Joggen, Radfahren, Schwimmen oder Rudern verbrennt viele Kalorien. Das sorgt für einen kurzfristig hohen Kalorienverbrauch. Mit 3-4 Ausdauereinheiten (je 1 Stunde) steigt der Energieverbrauch aber auch im Ruhezustand, wenn der Körper nicht gerade rennt, schwimmt oder radelt. Das bezeichnet man auch als eine Steigerung des Grundenergieumsatzes.

Muskeln erhöhen Energiebedarf

Ebenso kann man mit gezieltem Krafttraining den Kalorienverbrauch erhöhen. Unsere Muskelmasse verbraucht 24 Stunden am Tag Energie. Wenn man Muskelmasse aufbaut führt das auch zu einem höheren Verbrauch an Kalorien und einem gesteigerten Grundumsatz. Mit vielen Muskeln verbrennt der Körper täglich immer viele Kalorien.

Wer sich neben dem Training von Ausdauer und Kraft auch im Alltag aktiv bewegt, statt dem Auto auch mal das Rad nimmt oder zum Einkaufen zu Fuß geht, etc., der erhöht den persönlichen Kalorienverbrauch nochmals