abnehmen.net

Woher kommt der Sonnengruß?

Der Sonnengruß kommt aus dem Yoga und ist eine Abfolge von zwölf einzelnen Übungen, die nacheinander praktiziert werden. Wichtig dabei ist, dass alle Sonnengruß-Übungen fließend aneinandergereiht sind und mit einem konstanten Atemrhythmus ausgeführt werden.

Sonnengruss-Yoga|istockphoto.com/cdwheatley|www.istockphoto.comIm Prinzip ist der Sonnengruß eine einzige ganzheitliche Yoga-Übung. Der Sonnengruß hat die Aufgabe Körper, Geist und Seele zu aktivieren. Die einzelnen Übungs-Abfolgen sollen den Kreislauf ankurbeln und Lebensenergien stimulieren. Der Sonnengruß entstammt der indischen philosophischen Lehre des Yogas.

 

Sonnengruß stammt aus dem Yoga

Yoga bedeutet ins Deutsche übersetzt soviel wie Integration oder Vereinigung. Es gibt verschiedene Formen und Arten des Yogas. So gibt es Yoga-Schulen, bei denen die körperliche Komponente im Vordergrund steht. Andere wiederum bedienen sich mehr der meditativen Ebenen. Der Sonnengruß wird beim Yoga gern zum Aufwärmen durchgeführt – mehr als 500 verschiedene Muskeln sind beim Sonnengruß beteiligt.

Für ein angemessenes Aufwärmprogramm empfiehlt es sich, den Sonnengruß dreimal hintereinander zu wiederholen. Jeder Übungsteil beim Sonnengruß ist mit einer speziellen Position und der entsprechenden Atemtechnik verbunden. Der Sonnengruß spricht mehrere Ebenen des Körpers an. Durch spezielle Dehnungstechniken werden Bänder und Muskeln stimuliert und flexibel gehalten. Die Dynamik der einzelnen Übungen stärkt das Herz-Kreislaufsystem.

Durch das bewusste Visualisieren der Bewegungen steigert man seine Konzentrationsfähigkeit. Der Sonnengruß wird auch Sonnengebet oder „Gruß an die Sonne“ genannt. Hinter den einzelnen Übungen versteckt sich eine tiefe Symbolik. Der Sonnengruß soll die Ehrfurcht und Dankbarkeit der Sonne durch den Menschen zum Ausdruck bringen. Die Sonne ist Ausgang alles Lebens. Ohne die Sonne gäbe es kein Leben auf unserem Planeten.

Das Praktizieren des Sonnengrußes sieht leichter aus als es ist. Gerade Anfänger werden staunen, wie anstrengend die einzelnen Übungen sein können. Durch die besondere Haltearbeit dieser Yoga-Übung werden Muskelgruppen angesprochen, deren Existenz den meisten bis dahin unbekannt war. Auch wird der Sonnengruß auf unterschiedliche Art und Weise trainiert.

So gibt es beispielsweise den kleinen Sonnengruß. Er ist leichter auszuführen und besonders für Menschen gedacht, die krank sind oder von Bewegungseinschränkungen betroffen sind. Der Wald-Sonnengruß legt seinen Fokus auf das Training oder die Aktivierung der Beinmuskulatur. Die oberen Extremitäten werden beim Wald-Sonnengruß weitestgehend geschont.

Der Schulter-Sonnengruß stärkt insbesondere den Schulterbereich mit Hals- und Nackenpartie. Ein anderer Sonnengruß reiht die einzelnen Abfolgen Rücken-gerecht aneinander. Besonders Patienten mit Rückenproblemen profitieren von dieser Variante des Sonnengrußes. Der Sonnengruß ist eine Möglichkeit, um fit und gleichzeitig entspannt in den Tag zu gehen oder diesen im Gleichgewicht zu beenden.