abnehmen.net

Zitronensaft Diät

Bei der Zitronensaft Diät soll man mit Hilfe von Zitronensaft- oder Zitronenwasser abnehmen. Der verdünnte oder unverdünnte Zitronensaft soll dabei mehrmals täglich getrunken werden. Dies soll angeblich die Fettverbrennung aktivieren und so die Kilos purzeln lassen. Die Methoden, um mit Zitronensaft abzunehmen sind so vielseitig wie die Gerüchte über die Wirksamkeit des Zitronensafts. So soll das Vitamin C Fett verschwinden lassen oder Enzyme den Stoffwechsel ankurbeln. Jedes Gerücht hat einen wahren Kern: Zitronensaft ist gesund, so viel ist klar.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Die Zitronensaft Diät gibt es in verschiedenen Ausprägungen: Sie reicht von Anweisungen wie “Einmal täglich den Saft aus 4 Zitronen trinken und sonst normal essen” bis zu “täglich den Saft aus 3-8 Zitronen mit mehr als 2 Litern Wasser verdünnen, mit über 15 Esslöffeln Ahornsirup und Cayennepfeffer ergänzen und dazu gar nichts essen”.

Zitronensaft kann zum Beispiel als natürlicher Appetitzügler, wie auch bestimmte Tees oder Gewürze, vermeiden, dass der Heißhunger zu stark wird. Zitronensaft enthält Enzyme, die unsere körpereigene Kollagenbildung ermöglichen und die Zellen vor dem Altern schützen. Außerdem ist das enthaltene Vitamin C ein Baustein für L-Carnitin. L-Carnitin spielt beim Fettstoffwechsel in den Muskeln eine wichtige Rolle.

Das Trinken von mehreren Litern Zitronensaft oder -wasser kann zu einer erhöhten Wasserausscheidung führen. Außerdem können Magenbeschwerden und ein unangenehmes Mundgefühl auftreten. Diese Faktoren können zu einem leichten Gewichtsverlust führen. Die enthaltenen Vitamine und Enzyme im Zitronensaft haben jedoch keine direkte Wirkung auf die Fettverbrennung.

Expertenfazit

Weder das Fasten mit Zitronensaft und Ahornsirup noch das Ergänzen der Ernährung mit einem Glas Zitronensaft täglich wird zu einem nachhaltigen und gesunden Gewichtsverlust führen. Bei der Fasten-Methode (Limonadendiät) ist die Kalorienzufuhr zwar sehr gering, so dass ein Gewichtsverlust möglich ist. Dieser ist jedoch nicht von langer Dauer, denn nach Fastenkuren schlägt schnell der Jojo-Effekt zu.

Beim Fasten, ob nun mit Tee oder Zitronenwasser, geht viel Muskelmasse verloren und der Stoffwechsel ermüdet. So besteht die Gefahr, dass man nach dem Fasten schnell wieder zunimmt und weniger Kalorien verbraucht als vor der Diät. Das Trinken von Zitronensaft als Stoffwechsel-Booster ist außerdem zweifelhaft. Zwar hat Zitronensaft viele positive Eigenschaften, aber allein hilft er noch nicht bei der Gewichtsreduktion.

Beim Abnehmen zählt eine negative Energiebilanz, also mehr Kalorien zu verbrauchen als man aufnimmt. Eine Zitronensaftdiät macht deshalb keinen Sinn, außer man stellt ebenfalls seine Ernährung um und reduziert die gesamte Kalorienaufnahme.